Zweite Festplatte geht permanent in den Sparmodus...

Viele Leute kennen das:
Man hat Win7, Win8 oder Win10. Mal eben eine neue Festplatte im Laptop verbaut und dann stellt man fest, dass diese nach wenigen Sekunden abgeschaltet wird, um kurz darauf wegen eines Lese- oder Schreibzugriffs wieder anzufahren. Das mag ab zehn Millionen Platten für die Umwelt gut sein, ist aber für die Hardware und damit letztlich wieder für die Umwelt frevelhaft.
Wenn man googelt, findet man hunderte derartiger Anfragen mit tausenden dämlichen Antworten. Die Forenprofis geben Antworten, die am Problem vorbeigehen und die Fragenden müssen permanent ihr Anliegen wiederholen.
Dann werden Programme zur Installation vorgeschlagen: CrystalDiskInfo, QuietHDD, NoSleepHD, HDDScan und so weiter.
Hilft alles nichts!
Ich hab mich dann mal in's BIOS begeben und eine HDD-Funktion (AAM = Geräuschpegelmanagement) gefunden, die stand auf "Performance". Weitere Einstellungen waren "Quiet" und "Bypass". Weil "Quiet" genau das Falsche wäre, habe ich auf Bypass umgestellt und....
starte eine durch das Tool "HDD-Scan 3.3" erstellte Batchdatei im Autostart.
Jetzt geht die Platte nicht mehr aus. Sie darf sich so lange drehen, bis ich den Rechner ausschalte.....
Ziel erreicht, auch ohne Forum.