Simson Star SR4-2/1

Eine kleine Rarität konnte ich im Familienkreis ausfindig machen. Geduld, schmutzige Hände, Erfahrung, Spaß und vor allem der Wille ließen aus dem ehemaligen Schrotthaufen letztlich ein sehr ansehnliches Moped der Vogelserie reifen. Fast alle Bauteile sind im Original erhalten - so auch der rotanteilige Lack. Viele kleine Teile hab ich mir bei Simson-Freunden besorgt. Eine Original-Felge z.B. für einen Kasten Bier. Nur beim Motor musste ich mal professionelle Hilfe anfordern. Zum Glück gibt es in der Nähe noch Original-Simson-Schrauber. Beim Motor waren nach der 20-jährigen Standzeit alle Simmerringe ausgehärtet. Jetzt läuft er wieder wie am ersten Tag! Einfach gigantisch.
So eine Historie ist nicht für den täglichen Einsatz bei Wind und Wetter gemacht. Vielmehr ist es jetzt ein Spaßobjekt für laue Sommertage.
Ich habe mal einen Satz Bilder bereitgestellt, welche die einzelnen Phasen des Wiederaufbau ("Aufbau Ost") dokumentieren.

Produktionszeit: 1968 - 1975
Stückzahl: rund 506.000
Motor: 1-Zylinder-2Takt; M53/1 KF
Kühlung: Gebläse
Hubraum: 49,6ccm
Bohrung + Hub: 40 x 39,5mm
Verdichtung: 9,5:1
Leistung: 3,4 PS bei 5750 U/min
Vergaser: BVF Nadeldüsen 16 N1-6
Zündung: Unterbrecher, innenliegende Zündspule
Bordspannung: 6V, Bleibatterie
Kupplung: 5-Scheiben, Ölbad (Nasskupplung)
Getriebe: 3 Gänge, Fußschaltung
Geschwindigkeit: 60km/h
Rahmen: Zentralrohr-Schalenrahmen
Federund vorn: Langschw. mit Federbein, Reibung
Federung hinten: Langschw. mit Federbein, Reibung
Reifen vorn: 2,75 x 20
Reifen hinten: 2,75 x 20
Bremse vorn: Vollnaben, 125mm
Bremse hinten: Vollnaben, 125mm
Fahrzeugmasse: 73,5kg (leer); 230kg (maximal)
Tankinhalt: 8,5l (VK88, 1:33)
Neupreis: 1200 Mark (Ost)



Wesentliche Arbeitsschritte

Kärchern, Waschen, Schäumen, Entölen, komplett von Dreck und Öl befreien, Vergaser gangbar machen, Schwimmer ersetzen, Zündkabel, Kerze und Stecker ersetzen, Zündung einstellen, Motor gründlich reinigen, Räder neu bereifen (Heidenau), Radlager wechseln, Bremsen reinigen, Bremsbacken teilweise ersetzen, Bowdenzüge ölen, Tachoantrieb ersetzen, Kette säubern und schmieren, alle beweglichen Teile reinigen und neu abschmieren, Blinkgeber ersetzen, Blinker erneuern, Frontscheinwerfer ersetzen, Auspuff ersetzen, Tank innen entrosten und versiegeln; Tank, Seitenteile und Lenkerabdeckung pulvergrundieren und lackieren, Motor demontieren, neu abdichten und lagern, Schaltwelle ersetzen.
Eventueller Kantenrost bleibt, ist gesäubert und mit leichtem Öl behandelt. Ein Nachstreichen erfolgt zum Erhalt der Originalität absichtlich nicht.
Und wer jetzt meint, dass dieses Beige ("Elfenbein") nicht original ist - Stimmt! Im Laufe der Produktionszeit gab es viele verschiedene Farbtöne, so auch einen Elefenbein-Ton. Und der hier gewählte Farbton soll bewusst nicht das Original imitieren, sondern nach der Restauration gefällt er mir einfach.
140817_Aus_dem_Scheune_holen_01
140817_Aus_dem_Scheune_holen_05
140817_Aus_dem_Scheune_holen_06
140817_Aus_dem_Scheune_holen_07
140817_Aus_dem_Scheune_holen_10
140817_Aus_dem_Scheune_holen_11
140817_Aus_dem_Scheune_holen_16
140817_Aus_dem_Scheune_holen_20
140817_Aus_dem_Scheune_holen_22
140817_Aus_dem_Scheune_holen_23
140820_Waschen_03
140820_Waschen_05
140824_Basteln_01
140824_Basteln_02
140825_Raeder_Bremsen_02
140825_Raeder_Bremsen_03
140825_Raeder_Bremsen_05
140825_Raeder_Bremsen_06
140825_Raeder_Bremsen_08
140827_Probefahrt_fertig_02
140827_Probefahrt_fertig_04
140827_Probefahrt_fertig_05
140827_Probefahrt_fertig_06
140827_Probefahrt_fertig_09
140904_Politur_12
140904_Politur_13
140904_Politur_15
140904_Politur_20
140904_Politur_23
140904_Politur_24
140904_Politur_25
140904_Politur_26
140904_Politur_27
140904_Politur_28
140914_Elfenbein_01
140915_01
140915_02
01/37 
start stop bwd fwd



Zum Vergrößern auf das gewünschte Bild klicken.